Archiv der Kategorie: Werken & BE

Technisches und textiles Werken, Bildnerische Erziehung

Tableaux vivants

Nach über zweieinhalb Monaten Homeoffice kommen auch unserer Oberstufenklassen jetzt wieder in die Schule zurück. Auch die Museen sperren wieder auf. Dass es für unsere 5. und 7. Klassen dennoch keine kunstfreie Zeit war, davon zeugen die Tableaux vivants – die lebenden Bilder, die unserer SchülerInnen treffend nachgestellt haben. Es handelt sich dabei um eine Tradition, die bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts zurückgeht: Man suche ein Gemälde der älteren oder neueren Kunstgeschichte, schlüpfe – gegebenenfalls unter Zuhilfenahme von Requisiten, Schminke und Kostüm – in die Rolle der abgebildeten Person und fotografiere das Ganze. Weiterlesen

Motivierende Botschaften der 1C, 1E und 2E während der Zeit der Krise

Wir alle waren in den letzten Wochen sehr gefordert mit dieser Krise, in der unser Planet steckt, umzugehen und zurecht zu kommen. Innerhalb weniger Tage wurden die Schulen geschlossen, man durfte keine Freunde treffen, sollte möglichst das Haus nicht verlassen. Mal ging es uns besser damit, mal schlechter. Manche kamen gut damit klar, manche weniger. Vieles war ungewiss. Weiterlesen

Liebe Grüße aus dem Home Office der 2E

In diesem Schuljahr haben wir uns im Fach BE den Schwerpunkt Architektur gesetzt und unterschiedlichste Projekte zum Thema erarbeitet. Kurz sah es so aus, als würde dem Architekturbüro 2E ein kleines Virus einen Strich durch die Rechnung machen, aber kreative Unternehmen sind so schnell nicht in die Knie zu zwingen.
Nachdem ein gut funktionierendes Home Office für den Workflow die halbe Miete ist, wurden diese innerhalb kürzester Zeit installiert. Um uns einerseits nicht so allein zu fühlen und andererseits unseren architektonischen Blick auch diesem derzeitigen historischen Umstand künstlerisch zu widmen, haben wir unsere Krisen-Büros fotografisch festgehalten. Weiterlesen

Momo: Lektüre und Malerei der 1a und 1b

Viele von uns haben die Geschichte vom lockigen, kleinen Mädchen, das gegen die grauen Herren – die Zeitdiebe – kämpft, schon selbst einmal gelesen. Als Kinder, Teenager oder später als Erwachsene. Es ist eines der Bücher, die Menschen jeden Alters verzaubern können, und das man sich gleich in der Hardcover-Variante zulegen sollte, da man es wieder liest und weitervererbt. Weiterlesen

Alles verändert sich, nichts ist wie es gestern war

Veränderung. Eine Sache, die allen Menschen im Laufe ihres Lebens sehr oft begegnet, jedoch oftmals ein Gefühl von Ungewissheit mit sich bringt.
Wir, die BE-Wahlpflichtfachgruppe, haben uns bewusst mit dem Thema der Veränderung auseinandergesetzt. Im Rahmen des Animations-Workshops, welchen die österreichische Künstlerin Andrea Lüth leitete, sind einige sehr interessante Verwandlungen und Entwicklungsprozesse in Form von kurzen Trickfilmen entstanden. Weiterlesen