Barockes Wien – auf den Spuren von Prinz Eugen

Am Mittwoch, dem 8. März 2017, unternahm die 3A einen Lehrausgang zum Thema „Barockes Wien – auf den Spuren von Prinz Eugen“ in den ersten Bezirk.
Die Klasse fuhr mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Innere Stadt. Am Anfang bekamen die Schüler einen Aufgabenzettel mit Fragen zum jeweiligen Thema, das sie gerade besprachen. Die erste Station fand an der Pestsäule statt. Die Klasse lernte, dass die Pestsäule aus Dankbarkeit über das Ende der Pestepidemie erbaut wurde. Weiter ging es zum Winterpalais von Prinz Eugen. Man sah Statuen von Apollon und Odysseus. Anschließend begutachteten die Schüler die Karlskirche. Da mussten die Schüler 304,045 Gulden, soviel betrugen die Kosten des Baus der Kirche, in Euro umrechnen; der heutige Betrag wäre ungefähr 12 Mio. Euro. Zum Abschluss besichtigte die Klasse das Untere Belvedere, in dem Prinz Eugen lebte, und das Obere Belvedere, in dem Feste gefeiert und später der Staatsvertrag unterzeichnet wurde.
Erschöpft und müde machte sich die 3A wieder auf den Weg zur Schule, wo sie nach einer 20-minütigen Fahrt ankam. Während dieses Lehrausgangs lernten die Schüler viel dazu, und dieser Ausflug trug auch zu einer noch besseren Klassengemeinschaft bei.

Samira Ben Bourahma, Alexandra Frühling, Mikail Kaya 3A