Die 7ARG erkundet das Kraftwerk Simmering

Nachdem wir im Physikunterricht heuer viel über erneuerbare Energie gesprochen hatten, haben wir in der letzten Schulwoche vor den Weihnachtsferien mit Frau Professor Freytag das Kraftwerk Simmering besucht. Wir haben erfahren, dass im Jahr 2030 ca. 50% unserer Energie aus erneuerbaren Ressourcen (z.B. Wasser, Wind, Biomasse, …) gewonnen werden soll. Die erste Station unserer Führung war das Biomassekraftwerk, in dem Holz in Strom und Wärme umgewandelt wird. Beim weiteren Rundgang sind wir durch viele verschiedene Türen und Räume gegangen. Wir haben uns wie in einem Labyrinth gefühlt, weil alles sehr kompliziert aufgebaut ist. In diesen Räumen ist es sehr laut, warm und schmutzig. Der Boden hat an vielen Stellen vibriert. Nicht nur das war ungewöhnlich, es gab auch keine Arbeiter in diesen Räumen, die die Maschinen bedienen oder überwachen. Erst spät sind wir an einem kleinen Büro vorbeigekommen, von dem aus alle Anlagen über Bildschirme überwacht und gesteuert werden. Es arbeiten ausschließlich Männer in diesem Kraftwerk. Am Ende des Rundgangs haben wir den Dieselgenerator gesehen, der bei einem Stromausfall eingesetzt wird, um das Kraftwerk in Betrieb zu halten.

Yasmin Danyildiz (7ARG)