2A und 3AD im Architekturzentrum Wien

Auch dieses Jahr haben sich wieder mehrere ArchitektInnenteams der Erlgasse auf den Weg ins Architekturzentrum Wien begeben, um dort Ideen zu entwickeln, wie wir uns die Stadt, in der wir leben wollen, eigentlich vorstellen, welche Erwartungen und Wünsche wir haben an unsere Stadt und unser Zusammenleben hier.

Ausgehend von der Frage, wer von uns in Einfamilienhäusern lebt und wer nicht, haben wir uns überlegt, was die Vorteile von Städten und dem Leben in großen Wohnhäusern und Gemeinschaften auf engerem Raum sind, und was uns aber vielleicht noch fehlt, oder was wir noch verbessern würden.

So entstanden sehr lebensfrohe Entwürfe von Wohnhäusern, Parks, Spielplätzen, Schwimmbädern und auch Hybride aus all dem, die wir vorerst in Form eines raumgreifenden Architekturmodells unserer Traumstadt verwirklichen konnten. Ich setze aber enorme Hoffnungen in meine SchülerInnen, dass wir irgendwann tatsächlich in Häusern und Städten wie diesen leben werden.