„Double, double, toil and trouble, fire burn and cauldron bubble! – All hail Macbeth!”

Die 7A im Burgtheater

Nachdem im Dezember Shakespeares „Hamlet“ behandelt wurde und die SchülerInnen der 7A sich sehr interessiert an Shakespeares Dramen zeigten, beschlossen wir, unsere Kenntnisse zu vertiefen und auch „Macbeth“ im Unterricht zu thematisieren. Ergänzend dazu besuchten wir am 22. Jänner die Aufführung des Dramas im Burgtheater, auch wenn wir lediglich Plätze hoch oben auf der Galerie ergattern konnten.
Das Stück war stark gekürzt und es hat sich gezeigt, wie wichtig es ist, nicht ahnungslos ins Theater zu gehen, sondern die Handlung und Themen bereits im Vorfeld zu behandeln.
Hier sind einige der Meinungen der SchülerInnen:

  • The costumes were good, even though I would have liked to have more than three actors on stage.
  • The play was interesting to watch and the first half was really good. Sadly, the ending was a bit confusing.
  • Our seats were pretty high up but we had a good view on everything that happened on stage.
  • A literal bloodbath at times but very well acted and entertaining.
  • The costumes were really well chosen and the actors managed to play several roles at once.