Unser Ausflug in den Nationalpark Donau-Auen

Am 4.11.2019 waren wir mit unserem Klassenvorstand Frau Professor Hager und mit unserem Deutschlehrer Herrn Professor Hirschegger im Nationalpark Donau-Auen. Wir fuhren mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Nationalparkhaus Wien-Lobau und wurden dort von einem Natur- und Kulturvermittler, der uns dann auch durch den Park führte, empfangen. Gleich zu Beginn gingen wir durch den Wald des Nationalparks, wo wir viel über die heimischen Bäume erfuhren. Danach gelangten wir zu einem See, wo uns etwas über die vielfältige Tierwelt, aber auch über die manchmal unachtsamen und nur geduldeten Badegäste erzählt wurde. Nach einiger Zeit an der frischen Luft, und vielen Erklärungen über unsere Umwelt, gingen wir wieder zurück in das Nationalparkhaus, um einen Lehrfilm über die Pflanzenwelt und das Tierleben im Nationalpark anzusehen. Anschließend wurden uns die Tiere, die wir zuvor nur im Film gesehen hatten, auch mit lebensechten, ausgestopften Tierpräparaten gezeigt. Viel Neues und Wissenswertes wurde uns über das Wildschwein, das Reh, den Fuchs, den Biber, den Adler und noch etliche weitere Tiere erzählt. Am Schluss durften wir ein echtes Hirschgeweih in der Hand halten und die Zähne des Bibers, die immer länger werden, wenn er nichts zu fressen hat, durften wir uns auch genauer ansehen. Es wurde uns erlaubt, die vielen ausgestopften Tiere zu streicheln, und so erfuhren wir, wie sich die unterschiedlichen Felle bzw. Federkleider auf der eigenen Haut anfühlten. Natürlich mussten wir, um am Ende unserer Exkursion wieder in die Schule zu kommen, den ganzen Weg, den wir hergekommen waren, auch wieder zurückfahren. Wir hatten einen sehr schönen Ausflug.

Bericht der Klasse 1C