Leseförderung

Die SchülerInnen der ersten Klasse werden Anfang Oktober auf ihr Können bezüglich ihrer Lesekompetenz getestet. Hierzu findet das Salzburger Lesescreening statt. SchülerInnen mit einem Lesequotienten unter 90 haben die Möglichkeit, die Leseförderung am Nachmittag zu besuchen. In Kleingruppen werden die Kinder je 20 Minuten konzentriert gefördert.
SchülerInnen der zweiten Klassen werden ebenfalls auf ihre Lesekompetenz getestet. Für die leseschwachen Kinder ist die unverbindliche Übung „Leseförderung“ eingerichtet.
Um die Lesekompetenz der Kinder zu fördern, werden folgende Schwerpunkte im Unterricht gesetzt:

  • Lesetechniken
  • Konzentration und logisches Denken
  • Erweiterung des Wortschatzes
  • Geschichten und Erzählungen sinnerfassend lesen
  • Sach-, Zeitungs- und Gebrauchstexte sinnerfassend lesen
  • Textstellen markieren und unterstreichen

Am Ende des Schuljahres erfolgt eine weitere Durchführung und Auswertung des Salzburger Lesescreenings zur Evaluierung der Fördermaßnahmen und als Diagnose für Fördermaßnahmen.
Die Leseförderung findet in unserer Schule in allen Fächern statt. Im Laufe des Jahres werden Texte zum Thema „Feste“ in einer Mappe gesammelt. In jeder Supplierstunde in der Unterstufe werden Texte zu diesem Thema gelesen und besprochen.

Mag. Natalie Baumann