Hervorgehobener Beitrag

Anmeldung für die 1. Klassen 2019/20

Telefonische Terminreservierung für die Anmeldegespräche

Donnerstag, den 10. Jänner 2019 bis Freitag, 18. Jänner 2019 in der Zeit von 9.00 bis 12.00 Uhr (Tel. Nr. 813 91 82/ 10)

Anmeldewoche

Montag, 18.02.2019 bis Freitag, 22.02.2019
Montag bis Freitag von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Dienstag und Donnerstag von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr Weiterlesen

Mag. Dr. Annamaria Lesigang-Bruckmüller (Latein, Englisch)

Geboren in Wien, Matura am GIX Wasagasse, Studium der Klassischen Philologie (Latein) und der Anglistik und Amerikanistik (Lehramt) in Wien und Exeter (GB).
Nach dem Unterrichtspraktikum war ich noch ein halbes Jahr am Gymnasium Reinprechtsdorferstraße tätig, danach blieb ich 6 Jahre zuhause, um mich um meine drei Buben zu kümmern. Eine Assistentenstelle am Institut für Klassische Philologie, Mittel- und Neulatein ermöglichte mir das Doktoratsstudium, das ich – nach einer weiteren Babypause – 2018 abgeschlossen habe. (Das Thema lautete: „Eine oratio academica als Reisebericht? Johann Christoph Gottscheds Reise nach Wien im Spiegel seiner Universitätsrede Singularia Vindobonensia“. Das fand ich sehr nett, denn Maria Theresia, die in dieser Rede auch gepriesen wird, hat mich schon als Mädchen fasziniert. Ich konnte mich in dieser Diss also mit Latein und mit Wien im 18. Jh befassen, was mir sehr gut gefallen hat.) Die wissenschaftliche Tätigkeit habe ich genossen. Ich durfte angehende Lateinlehrende mit der lateinischen Grammatik konfrontieren und sie dazu anleiten, Latein in korrekten Sätzen zu formulieren. Außerdem bin ich gerne zu Kongressen gefahren und habe auch international publiziert. Trotzdem habe ich mich aus verschiedenen Gründen entschieden, wieder in der Schule zu unterrichten, meine Erfahrungen als Mutter dreier Gymnasiasten haben zu dieser Entscheidung sicher beigetragen. Abgesehen von Latein liebe ich Bewegung in der Natur, gute Musik, liebe Gesellschaft und etwas Ruhe mit einem guten Buch.

Julia Fraungruber (Englisch, Geschichte und potitische Bildung)

Mein Name ist Julia Fraungruber. Ich bin im ländlichen Oberösterreich aufgewachsen und besuchte in Ried im Innkreis eine HLW mit dem Schwerpunkt Fremdsprachen, weshalb sich vor allem in dieser Zeit meine Leidenschaft für alles Anglophone entwickelte. Neben meinem Interesse für die englische Kultur und Sprache bin ich ebenso fasziniert von Geschichte und ihrem Einfluss auf unser heutiges Leben. Nach meinem Schulabschluss studierte ich daher Englisch und Geschichte und politische Bildung an der Universität Wien.
Im Laufe meines Studiums entdeckte ich zudem mein kunstgeschichtliches Interesse, weshalb ich in meiner Freizeit gerne das breite Angebot an Kunstmuseen und Ausstellungen in Wien nutze. Auch das Reisen und das damit verbundene Kennenlernen von fremden Kulturen zählen zu meinen Vorlieben abseits des Schulalltags.
Ich freue mich ein Teil des Erlgasse-Teams sein zu dürfen und hoffe den Schülerinnen und Schülern etwas von der Begeisterung für meine Fächer mitzugeben.

Latein-Ausflug ins Römermuseum

“Am 29.01.19 fuhren wir, die Latein-Gruppe, mit Frau Prof. Bitschnau und Herr Prof. Renner ins Römermuseum. Dieses Museum hat uns allein vom Aussehen her sehr gut gefallen.”

“Vindobona: so hieß Wien früher. Der Name wird vom Keltischen abgeleitet. So hieß das Legionslager, das sich vor ca. 2000 Jahren im Bereich der heutigen Wiener Innenstadt befand. Das Legionslager und Lagervorstadt waren von 3 Gewässern umgeben: Ottakringer Bach, Wien/Wiener Fluss & Donau.” Weiterlesen

„Double, double, toil and trouble, fire burn and cauldron bubble! – All hail Macbeth!”

Die 7A im Burgtheater

Nachdem im Dezember Shakespeares „Hamlet“ behandelt wurde und die SchülerInnen der 7A sich sehr interessiert an Shakespeares Dramen zeigten, beschlossen wir, unsere Kenntnisse zu vertiefen und auch „Macbeth“ im Unterricht zu thematisieren. Ergänzend dazu besuchten wir am 22. Jänner die Aufführung des Dramas im Burgtheater, auch wenn wir lediglich Plätze hoch oben auf der Galerie ergattern konnten. Weiterlesen