5B bei Claude Monet in der Albertina

Das Leben ist ja oft nicht einfach, um nicht zu sagen schwer. Manchmal ist es aber dafür auch besonders schön, und man wird sogar unverhofft beschenkt mit einem besonders guten Tag. So geschehen unlängst, an einem Novembertag, als wir loszogen um die Ausstellung von Claude Monet in der Albertina zu besuchen. Was soll man sagen, wir haben das so nicht geplant; Wir waren eine illustre Runde, wir haben gute Kunst gesehen, wir hatten interessante Gespräche, haben gescherzt und vor allem hatten wir eine sehr berührende zufällige Begegnung vor der Albertina, beim Mahnmal gegen Krieg und Faschismus, mit jemandem, der unmittelbar betroffen war damals, und uns davon berichtete. Wir werden das nie vergessen, und ich glaube, ich übertreibe nicht, wenn ich sage: Das war bestimmt einer der schönsten Tage in unserem ganzen Leben.