Archiv der Kategorie: Personalia

Mag. Dr. Annamaria Lesigang-Bruckmüller (Latein, Englisch)

Geboren in Wien, Matura am GIX Wasagasse, Studium der Klassischen Philologie (Latein) und der Anglistik und Amerikanistik (Lehramt) in Wien und Exeter (GB).
Nach dem Unterrichtspraktikum war ich noch ein halbes Jahr am Gymnasium Reinprechtsdorferstraße tätig, danach blieb ich 6 Jahre zuhause, um mich um meine drei Buben zu kümmern. Eine Assistentenstelle am Institut für Klassische Philologie, Mittel- und Neulatein ermöglichte mir das Doktoratsstudium, das ich – nach einer weiteren Babypause – 2018 abgeschlossen habe. (Das Thema lautete: „Eine oratio academica als Reisebericht? Johann Christoph Gottscheds Reise nach Wien im Spiegel seiner Universitätsrede Singularia Vindobonensia“. Das fand ich sehr nett, denn Maria Theresia, die in dieser Rede auch gepriesen wird, hat mich schon als Mädchen fasziniert. Ich konnte mich in dieser Diss also mit Latein und mit Wien im 18. Jh befassen, was mir sehr gut gefallen hat.) Die wissenschaftliche Tätigkeit habe ich genossen. Ich durfte angehende Lateinlehrende mit der lateinischen Grammatik konfrontieren und sie dazu anleiten, Latein in korrekten Sätzen zu formulieren. Außerdem bin ich gerne zu Kongressen gefahren und habe auch international publiziert. Trotzdem habe ich mich aus verschiedenen Gründen entschieden, wieder in der Schule zu unterrichten, meine Erfahrungen als Mutter dreier Gymnasiasten haben zu dieser Entscheidung sicher beigetragen. Abgesehen von Latein liebe ich Bewegung in der Natur, gute Musik, liebe Gesellschaft und etwas Ruhe mit einem guten Buch.

Julia Fraungruber (Englisch, Geschichte und potitische Bildung)

Mein Name ist Julia Fraungruber. Ich bin im ländlichen Oberösterreich aufgewachsen und besuchte in Ried im Innkreis eine HLW mit dem Schwerpunkt Fremdsprachen, weshalb sich vor allem in dieser Zeit meine Leidenschaft für alles Anglophone entwickelte. Neben meinem Interesse für die englische Kultur und Sprache bin ich ebenso fasziniert von Geschichte und ihrem Einfluss auf unser heutiges Leben. Nach meinem Schulabschluss studierte ich daher Englisch und Geschichte und politische Bildung an der Universität Wien.
Im Laufe meines Studiums entdeckte ich zudem mein kunstgeschichtliches Interesse, weshalb ich in meiner Freizeit gerne das breite Angebot an Kunstmuseen und Ausstellungen in Wien nutze. Auch das Reisen und das damit verbundene Kennenlernen von fremden Kulturen zählen zu meinen Vorlieben abseits des Schulalltags.
Ich freue mich ein Teil des Erlgasse-Teams sein zu dürfen und hoffe den Schülerinnen und Schülern etwas von der Begeisterung für meine Fächer mitzugeben.

Patrick Depauly (Bewegung und Sport, Geschichte und politische Bildung)

Patrick Depauly ist mein Name, und bis vor kurzem habe ich noch Bewegung und Sport und Geschichte und politische Bildung studiert. Ich bin in Wien geboren und aufgewachsen, wo ich sowohl in die Schule, als auch auf die Universität gegangen bin. Zu meinen Hobbies zählen, neben dem Handball spielen, noch einige andere Sportarten. Weiters lese ich sehr gerne, wobei hier vor allem geschichtliche Themen meine Aufmerksamkeit haben. Gut Essen gehen, zählt ebenso zu meinen liebsten Beschäftigungen.
Durch meine langjährige Tätigkeit als Trainer bringe ich schon Erfahrung im Umgang mit Jugendlichen mit, und hoffe diese in der Erlgasse einbringen zu können.

Elisabeth Wittmann (Bewegung und Sport, Geschichte und politische Bildung)

Mein Name ist Elisabeth Wittmann und ich habe Bewegung und Sport und Geschichte und politische Bildung an der Universität Wien studiert. Ich war schon immer eine sportliche Person. So habe ich eine Sportschule besucht und mein Leben lang Sport getrieben. Mein Steckenpferd ist das Handballspiel. Ich habe über 15 Jahre aktiv gespielt und im Zuge meines Studiums eine Ausbildung als Trainerin absolviert. So trainiere ich in meiner Freizeit zwei Jugendmannschaften bei einem Wiener Verein. Außerdem tanze ich sehr gerne und im Winter bin ich auf der Piste zu finden. Meine Freizeit verwende ich zum Reisen, da ich gerne neue Länder und Kulturen kennenlerne. Die Liebe zum Reisen hat sich schon sehr früh entwickelt, da ich in meiner Schulzeit einen einjährigen Aufenthalt im Ausland absolviert habe.
Ich freue mich auf das neue Semester und hoffe, dass ich die Schüler und Schülerinnen mit meiner Sportbegeisterung anstecken kann.

MMag. Alexandra Brandl (Bildnerische Erziehung, Technisches Werken)

Mein Name ist Alexandra Brandl und ich unterrichte die Fächer Bildnerische Erziehung und Technisches Werken.
Bereits als Kind habe ich gerne und intensiv gezeichnet. Aufgrund dieser Begeisterung besuchte ich eine weiterführende Schule mit Kunsthandwerksschwerpunkt und später auch die Akademie der Bildenden Künste in Wien, welche ich mit Auszeichnung absolvierte.
In den folgenden Jahren war ich in Wien, Niederösterreich und der Steiermark als freie Künstlerin und Restauratorin historisch wertvoller Kunstobjekte tätig.
2004 ging ich für drei Jahre nach Hannover/ Deutschland. Die Abteilung für Museumspädagogik im Hannoveraner Sprengel Kunstmuseum ermöglichte es, dass ich als Museumspädagogin angelernt werden konnte. Die Arbeit mit den Schulklassen war damals eine neue und freudvolle Erfahrung für mich. Zurück in Österreich fasste ich den Entschluss, mein Wissen über künstlerische und pädagogische Prozesse mit einem Lehramtsstudium zu vertiefen und als Lehrerin für Bildnerische Erziehung und Technisches Werken an einer AHS zu unterrichten. Ich absolvierte ein Lehramtsstudium an der Universität für Angewandte Kunst und begann bereits während des Studiums im Sondervertrag zu unterrichten. Die Arbeit mit den SchülerInnen bereitete mir von Anfang an viel Freude. Heute schätze ich mich glücklich auch das Unterrichtspraktische Jahr mit Auszeichnung absolviert zu haben und in einer wunderbaren Schule wie dem GRG XII Erlgasse arbeiten zu können.
Privat bin ich Mutter einer derzeit 12- jährigen Tochter.